Was Sie vor einer Koloskopie beachten sollten...

Terminvereinbarung durch Sie oder Ihren Hausarzt möglich. Bitte in jedem Fall Überweisungsschein mit Fragestellung vorlegen.

Vorher:

Bitte berücksichtigen Sie bei der Terminvereinbarung, dass im Falle der Entfernung eines größeren Polypen (Polypektomie) gewährleistet sein sollte, dass Sie sich drei Tage körperlich schonen können und über einen Zeitraum von zwei Wochen keine Reisen in Länder antreten, in denen Sie ärztlich nicht oder nur schwer versorgt werden können (seltene Möglichkeit einer Spätblutung nach Polypektomie).

  • Mindestens 7 Tage vor dem Untersuchungstermin sollten die gerinnungshemmenden Medikamente Plavix, Clopidogrel und Prasugrel, sowie mindestens 3 Tage Aspirin und ASS nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt abgesetzt werden. Sollte wegen zum Beispiel einer Koronarintervention in den letzten 12 Monaten ein Absetzen von ASS nicht möglich sein, teilen Sie uns dies beim Vorbereitungsgespräch bitte mit. Wenn Sie Marcumar-Patient sind oder die neuen oralen Antikoagulatien wie Pradaxa, Eliquis und Xarelto einnehmen, lesen Sie bitte die Seite "Wenn Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen..."
  • Der komplette Dickdarm muss vor der Untersuchung gereinigt sein, da eine qualifizierte Beurteilung sonst nicht möglich ist. Wir dürfen Sie bitten, die nötigen Abführmittel bzw. die hierfür nötigen Rezepte und Informationsbroschüren eine Woche vor dem Untersuchungstermin in unserer Praxis abzuholen. Unsere Mitarbeiterinnen erklären Ihnen das weitere Vorgehen der Vorbereitung dann persönlich.
  • Die für eine evtl. erfolgende Polypektomie erforderlichen Gerinnungswerte (Quick, PTT, Thrombozyten) können durch eine Blutabnahme in der Praxis oder auch durch Ihren Hausarzt erfolgen. Alternativ wird ein Blutungsfragebogen erhoben. Sollten Sie hier keine Auffälligkeiten aufweisen, können wir auf eine Blutentnahme verzichten. 
  • Bei Eintreffen in unserer Praxis am Untersuchungstag werden Sie von unseren Mitarbeiterinnen gebeten, auf der Toilette Flüssigkeit abzusetzen, um den Reinigungsgrad zu beurteilen. Falls Sie durch die empfohlenen Abführmaßnahmen zu Hause nicht den gewünschten Effekt erreichen (Entleerung klarer Flüssigkeit aus dem unteren Verdauungstrakt), sind entsprechende Abführmaßnamen in der Praxis erforderlich (Klistiere). Bitte kommen Sie hierzu nach telefonischer Rücksprache entsprechend früher in die Paxis.
  • Die Untersuchung kann auf Wunsch mit einer Schlafspritze vorgenommen werden (siehe Seite "Wenn Sie die Untersuchung verschlafen möchten" ).
  • Die Untersuchungszeit ohne Durchführung therapeutischer oder operativer Maßnahmen beträgt durchschnittlich 25 - 35 Minuten.
  • Bitte bedenken Sie bei Ihrer Planung des Zeitaufwandes, dass es durch nicht kalkulierbare therapeutische oder operative Maßnahmen während aller Untersuchungen des Tages manchmal zu erheblichen Verzögerungen kommen kann; diesbezüglich werden Sie laufend von unserem Personal informiert.

Nachher:

  • Bei Darmspiegelungen ohne therapeutische oder operative Maßnahmen und ohne Schlafspritze können Sie nach dem ärztlichen Informationsgespräch die Praxis sofort verlassen.
  • Bitte beachten Sie bei der Nahrungsaufnahme, dass Sie zunächst leichte und gut verträgliche Kost zu sich nehmen sollten.
  • Sollte es nach Polypenentfernungen innerhalb von 48 Stunden zu Beschwerden bei Ihnen kommen (starke Bauchschmerzen, rektaler Blutverlust), wenden Sie sich bitte sofort an uns oder suchen Sie eine Klinik auf. Für den seltenen Fall einer Komplikation erhalten Sie nach Polypektomie von uns unsere Privatnummern, so dass Sie uns auch nachts erreichen können.